Wir fördern junge begabte Musikerinnen und Musiker
auf ihrem Weg auf die Konzertbühne.

Für ihre Projekte, solo oder in kleinen Ensembles, finden sie durch uns ein Publikum.


Where are the ladies? KlangBasel 2018, ForYoungMusicians @ Museum Tinguely

Where are the ladies? KlangBasel 2018, ForYoungMusicians @ Museum Tinguely

Die Idee der Stiftung

Gross ist die Zahl begabter und kreativer junger Musiker*innen, die darauf brennen, ihr Können und ihre Projekte zu zeigen. Genau hier setzt die Stiftung an: In unseren Konzertreihen können sie sich einem interessierten Publikum präsentieren. 

Unsere Musikerinnen und Musiker kommen aus der ganzen Welt und studieren meist an der Basler Hochschule für Musik oder einer anderen Schweizer Hochschule. Sie treten bei uns solistisch oder in kleinen Ensembles auf. Wir stehen in persönlichem Kontakt mit ihnen und tauschen uns besonders bei der Gestaltung der Programme intensiv aus.

mehr über die Stiftung…

 


Trio Maestrale, Opening Concerts, 06.04.2019 Spalenvorstadt 25. Basel

Trio Maestrale, Opening Concerts, 06.04.2019 Spalenvorstadt 25. Basel

Unsere Aktivitäten

Alle zwei Wochen laden wir zum S25 Mittagskonzert in den Räumen der Stiftung ein, nahe der Universität Basel und der Hochschule für Musik. Das halbstündige Konzert bietet jungen Solist*innen und kleine Ensembles eine Auftrittsmöglichkeit – und dem Publikum eine anregende Mittagspause. In intimer Atmosphäre kann das Publikum Musik erleben – Alte Musik, Klassik (mit Fokus auf zeitgenössischer Musik) oder Jazz – und sich danach bei einem kleinen Umtrunk mit den Interpret*innen austauschen.

An den Musikfestivals «ZeitRäume Basel» und «KlangBasel», die seit 2014 alternierend im September stattfinden, sind wir seit Anbeginn mit einer eigenen Konzertreihe dabei. Auch das eine wunderbare Gelegenheit für junge Ensembles, ihre Projekte einem breiten Publikum zu zeigen!


mehr über Aktivitäten…


Heimspiel.jpg

Aktuell / Vorschau

Es wird Herbst – bald lockt das Musikfestival «ZeitRäume Basel», die Biennale für Neue Musik und Architektur. Zum dritten Mal sind wir mit einer eigenen Konzertreihe dabei und geben vom 20.–22. September ein «Heimspiel» in unseren neuen Räumen in der Spalenvorstadt 25. 

Es erwarten Sie überraschende, funkelnde Kurzprogramme, die je aus zwei Teilen bestehen und von zwei Ensembles oder zwei Solist*innen aufgeführt werden. Diese Paarungen sollen sowohl für die Aufführenden wie für Sie, liebes Publikum, anregend sein. 

Für besonders Neugierige oder Neulinge haben wir «Drop-in» am Samstag, 21. September, von 11 bis 14 Uhr kreiert: Das ist wörtlich gemeint – schauen Sie vorbei, schnuppern Sie herein, lassen Sie sich verführen von einem Chorkonzert und fünf kurzen, quasi attacca aneinander anschliessenden Programmen.



Sind Sie Musiker*in oder Komponist*in
und möchten in unseren Konzertreihen auftreten?
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!